Wildschweinrücken mit Walnusskruste

on

Passend zur kalten Jahreszeit, ein herrliches Wildrezept mit wenig Aufwand.

Das Rezept habe ich aus dem Buch “Wild Grillen – von Tom Heinzle“.

Zutaten für den Wildschweinrücken mit Walnusskruste

  • 1 Wildschweinrücken (ausgelöst, ohne Knochen), ca. 1kg
  • 1 EL Espressobohnen
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Rosa Beeren
  • 1/2 TL Kümmel
  • 2 EL geriebene Walnüsse
  • 1 EL Kakao
  • 1 Msp. Chili (gemahlen)
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Wildgewürzmischung, z.B. Wilder Klaus von Klaus-Grillt
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung

Den Wildschweinrücken parieren und Fett und Sehnen (Silberhaut) entfernen.

Wildschweinrücken parieren
Wildschweinrücken parieren

Den Rücken ganz dünn mit Olivenöl bestreichen und rundherum mit der Wildgewürzmischung einreiben.
Jetzt am Besten über Nacht oder mindestens 4 Std. im Kühlschrank kalt stellen.

Die Espressobohnen, die Pfefferkörner, die rosa Beeren und den Kümmel in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Dadurch entfaltet sich das Aroma der Gewürze erst so richtig.

Espressobohnen, Pfefferkörner und Kümmel rösten
Espressobohnen, Pfefferkörner und Kümmel rösten

Anschließend zusammen mit dem braunen Zucker im Mörser mahlen und die Nüsse, Chili und Salz untermischen.

Gewürze im Mörser malen
Gewürze im Mörser mahlen

Auf dem Grill

Den Grill für direkte und indirekte Hitze vorbereiten.

Zuerst den Wildschweinrücken über direkter starker Hitze von allen Seiten ca. 2 Min. scharf anbraten.
Dann mit indirekter Hitze bei 150°C bis zu einer Kerntemperatur von ca. 63°C fertig garen. Das hat bei mir ca. 60 Min. gedauert.

Wildschweinrücken auf beiden Seiten scharf angrillen
Wildschweinrücken auf beiden Seiten scharf angrillen

Die Gewürz-Nuss-Mischung auf einer Alufolie verteilen, den Wildschweinrücken vom Grill nehmen und in der Würzmischung wenden.
Das Fleisch in der Folie einwickeln und 10 Min. ruhen lassen.

Wildschweinrücken mit Nusskruste
Wildschweinrücken mit Nusskruste

Fertig ist eine herrliche Variante eines Wildschweinrückens. Dazu z.B. Semmelknödel und Schwarzwurzgemüse servieren.

Das Rezept zum Ausdrucken

Rezept drucken
Wildschweinrücken mit Nusskruste
Passend zur kalten Jahreszeit, ein herrliches Wildrezept mit wenig Aufwand. Dazu z.B. Semmelknödel und Schwarzwurzgemüse servieren.
Wildschweinrücken mit Nusskruste
Menüart Hauptgang
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 kg Wildschweinrücken (ausgelöst, ohne Knochen)
  • 1 EL Espressobohnen
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Rosa Beeren
  • 1/2 TL Kümmel
  • 2 EL geriebene Walnüsse
  • 1 EL Kakao
  • 1 Msp. Chili (gemahlen)
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Wildgewürzmischung z.B. Wilder Klaus von Klaus-Grillt
  • 2 EL Olivenöl
Menüart Hauptgang
Vorbereitung 45 Minuten
Kochzeit 60 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 kg Wildschweinrücken (ausgelöst, ohne Knochen)
  • 1 EL Espressobohnen
  • 1 TL Wacholderbeeren
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Rosa Beeren
  • 1/2 TL Kümmel
  • 2 EL geriebene Walnüsse
  • 1 EL Kakao
  • 1 Msp. Chili (gemahlen)
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Wildgewürzmischung z.B. Wilder Klaus von Klaus-Grillt
  • 2 EL Olivenöl
Wildschweinrücken mit Nusskruste
Anleitungen
  1. Den Wildschweinrücken parieren und Fett und Sehnen (Silberhaut) entfernen.
  2. Den Rücken ganz dünn mit Olivenöl bestreichen und rundherum mit der Wildgewürzmischung einreiben.
  3. Jetzt am Besten über Nacht oder mindestens 4 Std. im Kühlschrank kalt stellen.
  4. Die Espressobohnen, die Pfefferkörner, die Rosa Beeren und den Kümmel in einer Pfanne ohne Öl kurz anrösten. Dadurch entfaltet sich das Aroma der Gewürze erst so richtig.
  5. Anschließend zusammen mit dem braunen Zucker im Mörser mahlen und die Nüsse, Chili und Salz untermischen.
Am Grill
  1. Den Grill für direkte und indirekte Hitze vorbereiten.
  2. Zuerst den Wildschweinrücken über direkter starker Hitze von allen Seiten ca. 2 Min. scharf anbraten. Dann mit indirekter Hitze bei ca. 150°C bis zu einer Kerntemperatur von ca. 63°C fertig garen. Das hat bei mir ca. 60 Min. gedauert.
  3. Die Gewürz-Nuss-Mischung auf einer Alufolie verteilen, den Wildschweinrücken vom Grill nehmen und in der Würzmischung wenden. Das Fleisch in der Folie einwickeln und 10 Min. ruhen lassen.
Rezept Hinweise

Dazu kann man z.B. Semmelknödel und Schwarzwurzgemüse servieren.

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.