Weihnachtsspecial – gesmokte Entenbrust mit Rotweinrisotto, Portweinreduktion und Bratapfel

on

Ein Weihnachtsmenü vom Smoker. Um genauer zu sein, vom Digital Smoker von Char-Broil.
Geräucherte Entenbrust mit Rotweinrisotto und weihnachtlicher Portweinreduktion. Wer den Rauchgeschmack mag, wird dieses Gericht lieben. Als Nachspeise gibt es Bratapfel mit Vanilleeis, ebenfalls vom Smoker!

gesmokte Entenbrust mit Rotweinrisotto und weihnachtlicher Portweinreduktion

Den Bericht zur Vorstellung des Smokers findet ihr hier >>Digital Smoker von Char-Broil<<

Gewürz “Gaucho” von Der Steak Lieferant

Axtschlag Räucherchips Pflaume

Das Rezept zum Ausdrucken

Rezept drucken
gesmokte Entenbrust mit Rotweinrisotto und Portweinreduktion
Geräucherte Entenbrust mit Rotweinrisotto und weihnachtlicher Portweinreduktion. Wer den Rauchgeschmack mag, wird dieses Gericht lieben. Als Nachspeise gibt es Bratapfel mit Vanilleeis, ebenfalls vom Smoker!
Weihnachtsspecial - gesmokte Entenbrust mit Rotweinrisotto, Portweinreduktion und Bratapfel
Vorbereitung 1 Std.
Kochzeit 1 Std.
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Entenbrust
  • Steak Gewürz alternativ Pfeffer und Salz
Rotweinrisotto
  • 1 Tasse Risotto oder Paella Reis
  • 3 Schalotten
  • 2 Stück Butter
  • 150 ml Rotwein
  • 500 ml Entenfond alt. Geflügelfond
  • Salz und Pfeffer
Portweinreduktion
  • 150 ml Portwein
  • 300 ml Rotwein
  • 200 ml Entenfond alt. Geflügelfond
  • 3 Schalotten
  • 1 Stück Butter
  • 1 Orangenscheibe
  • 1 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 4 Nelken
  • 1 TL Speisestärke
Bratapfel
  • 2 Äpfel
  • 2 Stück Marzipan
  • Zucker und Zimt
  • 2 Kugeln Vanilleeis
  • Mandelsplitter
Vorbereitung 1 Std.
Kochzeit 1 Std.
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 Entenbrust
  • Steak Gewürz alternativ Pfeffer und Salz
Rotweinrisotto
  • 1 Tasse Risotto oder Paella Reis
  • 3 Schalotten
  • 2 Stück Butter
  • 150 ml Rotwein
  • 500 ml Entenfond alt. Geflügelfond
  • Salz und Pfeffer
Portweinreduktion
  • 150 ml Portwein
  • 300 ml Rotwein
  • 200 ml Entenfond alt. Geflügelfond
  • 3 Schalotten
  • 1 Stück Butter
  • 1 Orangenscheibe
  • 1 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 4 Nelken
  • 1 TL Speisestärke
Bratapfel
  • 2 Äpfel
  • 2 Stück Marzipan
  • Zucker und Zimt
  • 2 Kugeln Vanilleeis
  • Mandelsplitter
Weihnachtsspecial - gesmokte Entenbrust mit Rotweinrisotto, Portweinreduktion und Bratapfel
Anleitungen
Entenbrust
  1. Die Haut der Entenbrust leicht mit einem scharfen Messer einritzen. Mit einem Steakgewürz oder Salz und Pfeffer von allen Seiten würzen
  2. Entenbrust bei ca. 130°C in den Smoker geben. Dauer ca. 30 bis 45 Minuten bis zu einer Kerntemperatur von 61°C räuchern.
Rotweinrisotto
  1. Schalotten mit einem Stückchen Butter in einen Topf geben und glasig andünsten. Den Reis dazu geben und kurz mit andünsten. Mit Rotwein ablöschen und kurz einkochen lassen.
  2. Entenfond nachgiesen, bis der Reis bedeckt ist und wieder einkochen lassen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat. Das wiederholt ihr so lange, bis der Reis bissfest ist. Er sollte nicht zu weich sein. Und wichtig, dabei immer feste rühren, damit nichts anbrennt!
  3. Wenn der Reis gar ist, zur Seite stellen und warm halten. Ein Stückchen Butter unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Portweinreduktion
  1. Schalotten in grobe Stücke schneiden und in einem kleinen Topf mit einem Stückchen Butter glasig andünsten. Mit dem Portwein ablöschen und etwas einkochen lassen.
  2. 200ml Rotwein, Entenfond, Orange, Sternanis,Nelken und Zimt dazu geben und auf ca. 100ml bis 150ml einkochen lassen.
  3. Speisestärke in den restlichen 100ml Rotwein auflösen, zur noch kochenden Rotweinreduktion geben und nochmals kurz aufkochen lassen. Die Konsistenz sollte nicht zu zähflüssig sein, da die Reduktion noch eindickt, wenn sie abkühlt.
Bratapfel
  1. Die Äpfel entkernen und einen Deckel abschneiden. Marzipan zu einer ca. 4cm langen Rolle formen und in den entkernten Apfel stecken.
  2. Die Schnittflächen mit Zimt und Zucker bestreuen und den Deckel wieder aufsetzen.
  3. Für ca. 60 Minuten bei 135°C in den Smoker geben. Wenn die Äpfel weich sind, sind sie fertig.
  4. Mit Mandelsplittern bestreuen und einer Eiskugel servieren.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.