Schweinelachsbraten mit Cherry Coke Chilli Glasur

Schweinelachsbraten ist eine prima Alternative zum normalen Schweinebraten. Sehr mager, aber nicht trocken. Die Cherry-Coke Glasur passt durch die Süße und leichte Schärfe perfekt dazu.
Sollte man unbedingt mal ausprobieren.

Zutaten für den Schweinelachsbraten mit Cherry Coke Chilli Glasur

Für die Marinade

  • 1L Cherry  Coke
  • 120g Meersalz
  • ca 1kg Schweinelachsbraten

Für die Glasur

  • 1 Glas (250g) Sauerkirschkonfitüre
  • 125ml Cherry Coke
  • 125ml Wasser
  • 4 TL Dijon- Senf
  • 1 EL eingelegte Chilis

Grilleinstellung:
2 Zonen, indirekt und direkt, starke Hitze, KT 65 Grad

Zutaten für Schweinelachsbraten mit Cherry Coke Chilli Glasur
Zutaten für Schweinelachsbraten mit Cherry Coke Chilli Glasur

Zubereitung

Das Fleisch sollte mindestens 4 Std. marinieren, am Besten aber schon am Vortag einlegen (24 Std.).
Für die Marinade einfach die Cherry Coke mit dem Salz mischen und verrühren, bis sich das Salz vollständig aufgelöst hat. Aber Vorsicht wenn ihr das Salz hinzugebt, das schäumt unheimlich 😉 .
Dann das Fleisch mit der Salzlake in einen Zip-Off Beutel geben oder vakuumieren und für 4 bis 24 Std. im Kühlschrank marinieren lassen. Das Fleisch sollte dabei vollständig mit der Lake bedeckt sein.

Für die Glasur, die Zutaten einfach in einer Schüssel vermengen und dann in eine Alu- oder Edelstahlschale geben, die später mit auf den Grill kommt.

Für die Glasur, die Zutaten mischen und in eine Auflaufform für den Grill geben.
Für die Glasur, die Zutaten mischen und in eine Auflaufform für den Grill geben.

Das Fleisch aus der Lake nehmen, trocken tupfen und leicht mit Öl einreiben.
Die Marinade wegschütten.

Auf dem Grill

Das Fleisch wird zuerst über direkter Hitze von allen Seiten angebraten, dass eine schöne Kruste  ringsum entsteht.
Dann in die Schale mit der Glasur legen und über indirekter Hitze, ca. 200 bis 250 Grad, bis zu einer Kerntemperatur von 65 Grad fertig grillen.
Dabei alle 10 Minuten den Braten in der Glasur wenden. Wenn nötig, mit etwas Cherry Coke auffüllen.

Den Braten vor dem Servieren 10 Minuten ruhen lassen. Die Glasur kann als leckere Sauce dazu gereicht werden.
Trotz ruhen lassen, kann man auf den Bildern denke ich gut erkennen, wie saftig der Braten ist!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachgrillen und freue mich über Kommentare und Anregungen.

Rezept zum Ausdrucken

Rezept drucken
Schweinelachsbraten mit Cherry Coke Chilli Glasur
Schweinelachsbraten ist eine prima Alternative zum normalen Schweinebraten. Sehr mager, aber nicht trocken. Die Cherry-Coke Glasur passt durch die Süße und leichte Schärfe perfekt dazu.
Schweinelachsbraten mit Cherry Coke Chilli Glasur
Menüart Hauptgang
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 kg Schweinelachsbraten
  • 1 L Cherry Coke
  • 120 g Meersalz
Für die Glasur
  • 1 Glas (250g) Sauerkirschkonfitüre
  • 125 ml Cherry Coke
  • 125 ml Wasser
  • 4 TL Dijon Senf
  • 1 EL eingelegte Chilis
Grilleinstellung
  • 2 Zonen, indirekt und direkt, starke Hitze ca. 220°C
Menüart Hauptgang
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 1 kg Schweinelachsbraten
  • 1 L Cherry Coke
  • 120 g Meersalz
Für die Glasur
  • 1 Glas (250g) Sauerkirschkonfitüre
  • 125 ml Cherry Coke
  • 125 ml Wasser
  • 4 TL Dijon Senf
  • 1 EL eingelegte Chilis
Grilleinstellung
  • 2 Zonen, indirekt und direkt, starke Hitze ca. 220°C
Schweinelachsbraten mit Cherry Coke Chilli Glasur
Anleitungen
  1. Für die Marinade einfach die Cherry Coke mit dem Salz mischen und verrühren, bis sich das Salz vollständig aufgelöst hat. Aber Vorsicht wenn ihr das Salz hinzugebt, das schäumt unheimlich 😉
  2. Dann das Fleisch mit der Salzlake in einen Zip-Off Beutel geben oder vakuumieren und für 4 bis 24 Std. im Kühlschrank marinieren lassen. Das Fleisch sollte dabei vollständig mit der Lake bedeckt sein.
  3. Für die Glasur, die Zutaten einfach in einer Schüssel vermengen und dann in eine Alu- oder Edelstahlschale geben, die später mit auf den Grill kommt.
  4. Das Fleisch aus der Lake nehmen, trocken tupfen und leicht mit Öl einreiben. Die Marinade wegschütten.
Auf dem Grill
  1. Den Grill für direkte und indirekte starke Hitze vorbereiten. Das Fleisch wird zuerst über direkter Hitze von allen Seiten angebraten, dass eine schöne Kruste ringsum entsteht.
  2. Dann in die Schale mit der Glasur legen und über indirekter Hitze, ca. 200 bis 250 Grad, bis zu einer Kerntemperatur von 65 Grad fertig grillen. Dabei alle 10 Minuten den Braten in der Glasur wenden. Wenn nötig, mit etwas Cherry Coke auffüllen.
  3. Den Braten vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen.
  4. Die Glasur kann als leckere Sauce dazu gereicht werden.
Rezept Hinweise

Das Fleisch sollte am besten am Vortag eingelegt und über Nacht mariniert werden.

Vorsicht beim Anrühren der Salzlake mit der Cherry Coke. Das schäumt unheimlich!

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.