Forelle, frisch gefangen und vom Campingrill

Eine frischere Forelle haben wir bisher noch nie zubereitet. Am Forellenteich selbst gefangen und dann direkt auf den Campingrill. Frischer geht wohl nicht 😉

Bei der Zubereitung haben wir uns im Campingstyle dafür zurück gehalten. Aber was braucht´s auch mehr bei so einer Forelle, als ein paar Gewürze, Zitronen- bzw. Limettenscheiben und ab auf den Grill.
Mega Lecker, wer Fisch mag!

Zutaten für unsere Forelle vom Campinggrill

Zubereitung

Die Fische sollten ausgenommen und Grillfertig sein.

Forellen außen mit etwas Olivenöl einreiben. Nicht zu viel, nur dass später die Gewürze halten und der Fisch am Grill nicht anbäckt.

Dann noch die Fische von innen und außen mit der Gewürzmischung einreiben und in die offene Bauchhöhle 2 oder 3 Zitronenscheiben stecken.
Das wars auch schon an Vorbereitung

Am Grill

Den Grill für direkte mittlere Hitze vorbereiten. Nicht zu heiß, sonst verbrennt die Haut und die Gewürze am Fisch.

Von jeder Seite ca. 7 bis 8 Minuten Grillen, bis das Fleisch nicht mehr glasig sondern weiß ist.
Wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt, ist der Fisch gar!

Ein einfaches Rezept, aber perfekt fürs Grillen beim Camping 🙂

Das Rezept zum Ausdrucken

Rezept drucken
Forelle, frisch gefangen und vom Campingrill
Bei der Zubereitung haben wir uns im Campingstyle etwas zurück gehalten. Aber was braucht´s auch mehr bei so einer fangfrischen Forelle, als ein paar Gewürze, Zitronen- bzw. Limettenscheiben und ab auf den Grill.
Forelle
Menüart Hauptgang
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portion
Zutaten
  • 1 frisch gefangene Forelle alternativ aus der Fischtheke vom Supermarkt 😉
  • 1 Zitrone oder Limette
  • Fischgewürz
  • etwas Olivenöl
Menüart Hauptgang
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portion
Zutaten
  • 1 frisch gefangene Forelle alternativ aus der Fischtheke vom Supermarkt 😉
  • 1 Zitrone oder Limette
  • Fischgewürz
  • etwas Olivenöl
Forelle
Anleitungen
  1. Die Fische sollten ausgenommen und Grillfertig sein.
  2. Forellen außen mit etwas Olivenöl einreiben. Nicht zu viel, nur dass später die Gewürze halten und der Fisch am Grill nicht anbäckt.
  3. Dann noch die Fische von innen und außen mit der Gewürzmischung einreiben und in die offene Bauchhöhle 2 oder 3 Zitronenscheiben stecken. Das wars auch schon an Vorbereitung
Am Grill
  1. Den Grill für direkte mittlere Hitze vorbereiten. Nicht zu heiß, sonst verbrennt die Haut und die Gewürze am Fisch.
  2. Von jeder Seite ca. 7 bis 8 Minuten Grillen, bis das Fleisch nicht mehr glasig sondern weiß ist. Wenn sich die Rückenflosse leicht herausziehen lässt, ist der Fisch gar!
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.