Fluffiges Toastbrot aus Weizen- und Dinkelvollkornmehl

on

Selbst gemachtes Toastbrot ist einfach zu machen und schmeckt viel besser als gekauftes.
Ich habe es Anfangs nur mit Weizenmehl gebacken, aber da war es mir zu trocken.
Habe dann irgendwann die Variante mit dem Dinkelvollkornmehl ausprobiert und fand es super locker und lecker.

Zutaten für das Toastbrot

  • 500g Mehl (ich nehme 300g Dinkelvollkorn- und 200g Weizenmehl)
  • 150ml lauwarmes Wasser
  • 150ml lauwarme Milch
  • 10g Salz
  • 10g Zucker
  • 21g Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
  • 35g Butter
  • 1-2 EL Apfelmus

Anleitung

Hefe und Salz im lauwarmen Wasser auflösen und für ca. 30 Min zur Seite stellen.
Ich hab das aus Zeitgründen aber auch schon oft verkürzt und konnte keinen Unterschied feststellen.

Dann die restlichen Zutaten zugeben und für 7-10 Min. kräftig miteinander verkneten (am besten mit der Küchenmaschine) damit das Mehl gut bindet.
Den Teig jetzt an einem warmen Ort zugedeckt für mindestens 1 1/2 Std. gehen lassen. Der Teig ist dann sehr klebrig, aber das soll so sein.

Nach dem Ruhen den Teig noch einmal durchkneten und in eine gefettete Kastenform oder eine Toastbrotform geben und nochmal 45 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Toastbrot zum gehen auf der Heizung
Toastbrot zum gehen auf der Heizung

Wenn der Teig schön aufgegangen ist, die Form zügig in den vorgeheizten Backofen geben.
Ein Tipp: die Abdeckung erst ganz kurz vorher runtermachen, da der Teig sonst wieder in sich zusammen fällt.
Dann bei 220°C Ober/Unterhitze backen. Nach 5 Min. den Ofen auf 180°C herunterschalten und 40 Min. weiter backen.

Toastbrot im Backofen
Toastbrot im Backofen

Aus dem Ofen nehmen, eine Weile abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Toastbrot nach dem Backen abkühlen lassen
Toastbrot nach dem Backen abkühlen lassen

Zum Toasten sollte man es in dicke Scheiben schneiden (ca. 1,5cm) und nur kurz antoasten, da es sonst zu trocken wird.

Toastbrot aus Weizen- und Dinkelvolkornmehl
Toastbrot aus Weizen- und Dinkelvollkornmehl

Ich hoffe das Rezept gefällt euch und ihr habt Lust es einmal nach zu backen.
Teilen und liken ist selbstverständlich erwünscht.

Rezept zum Ausdrucken

Rezept drucken
Fluffiges Toastbrot aus Weizen- und Dinkelvollkornmehl
Selbst gemachtes Toastbrot ist einfach zu machen und schmeckt viel besser als gekauftes. Ich habe es Anfangs nur mit Weizenmehl gebacken, aber da war es mir zu trocken. Habe dann irgendwann die Variante mit dem Dinkelvollkornmehl ausprobiert und fand es super locker und lecker.
Toastbrot aus Weizen- und Dinkelvollkornmehl
Menüart Bäckerei
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 2,5 Stunden
Portionen
Brot
Zutaten
  • 500 g Mehl ich nehme 300g Dinkelvollkorn- und 200g Weizenmehl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 10 g Salz
  • 10 g Zucker
  • 21 g frische Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
  • 35 g Butter
  • 1-2 EL Apfelmus
Menüart Bäckerei
Vorbereitung 30 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Wartezeit 2,5 Stunden
Portionen
Brot
Zutaten
  • 500 g Mehl ich nehme 300g Dinkelvollkorn- und 200g Weizenmehl
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 10 g Salz
  • 10 g Zucker
  • 21 g frische Hefe oder 1 Pck. Trockenhefe
  • 35 g Butter
  • 1-2 EL Apfelmus
Toastbrot aus Weizen- und Dinkelvollkornmehl
Anleitungen
  1. Hefe und Salz im lauwarmen Wasser auflösen und für ca. 30 Min zur Seite stellen. Ich hab das aus Zeitgründen aber auch schon oft verkürzt und konnte keinen Unterschied feststellen.
  2. Dann die restlichen Zutaten zugeben und für 7-10 Min. kräftig miteinander verkneten (am besten mit der Küchenmaschine) damit das Mehl gut bindet. Den Teig jetzt an einem warmen Ort zugedeckt für mindestens 1 1/2 Std. gehen lassen. Der Teig ist dann sehr klebrig, aber das soll so sein.
  3. Nach dem Ruhen den Teig noch einmal durchkneten und in eine gefettete Kastenform oder eine Toastbrotform geben und nochmal 45 Minuten abgedeckt gehen lassen.
  4. Wenn der Teig schön aufgegangen ist, die Form zügig in den vorgeheizten Backofen geben. Ein Tipp: die Abdeckung erst ganz kurz vorher runtermachen, da der Teig sonst wieder in sich zusammen fällt. Dann bei 220°C Ober/Unterhitze backen. Nach 5 Min. den Ofen auf 180°C herunterschalten und 40 Min. weiter backen.
  5. Aus dem Ofen nehmen, eine Weile abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept Hinweise

Zum Toasten sollte man es in dicke Scheiben schneiden (ca. 1,5cm) und nur kurz antoasten, da es sonst zu trocken wird.

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.