Apfelkompott

Zu Pfannkuchen, Waffeln, Kartoffelpuffern,… gehört einfach ein leckeres Apfelkompott oder Apfelmus. Und weil selbstgemacht einfach besser schmeckt, hab ich euch hier ein super einfaches Rezept zusammengestellt.
Am Besten gleich einen ganzen Sack Äpfel machen und auf Vorrat einkochen 😉

Apfelkompott / Apfelmus

Das Rezept zum Ausdrucken

Rezept drucken
Apfelkompott
Zu Pfannkuchen, Waffeln, Kartoffelpuffern,... gehört einfach ein leckeres Apfelkompott oder Apfelmus. Und weil selbstgemacht einfach besser schmeckt, hab ich euch hier ein super einfaches Rezept zusammengestellt.
Apfelkompott
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 4-5 Äpfel sauer und süß gemischt
  • 100 ml Apfelsaft oder Wasser
  • Zitronensaft
  • 100 g brauner Zucker nach belieben auch etwas mehr
  • 1 TL Zimt
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
  • 4-5 Äpfel sauer und süß gemischt
  • 100 ml Apfelsaft oder Wasser
  • Zitronensaft
  • 100 g brauner Zucker nach belieben auch etwas mehr
  • 1 TL Zimt
Apfelkompott
Anleitungen
  1. Äpfel schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Wer das Kompott später püriert und Apfelmus daraus macht, muss die Würfel nicht zu klein schneiden. Ansonsten auf die gewünschte Bissgröße stückeln.
  2. Die Apfelstücke zusammen mit den restlichen Zutaten in einen Topf geben und aufkochen lassen.
  3. Bei mittlerer Hitze und gelegentlichem Umrühren etwa 10 bis 15 Minuten köcheln lassen.
  4. Wer es nicht stückig möchte, püriert es einfach mit dem Zauberstab zu einem Mus.
Rezept Hinweise

Wenn ihr das heiße Apfelmus in Einmachgläser abfüllt, könnt ihr es für Monate haltbar machen.

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.