Quarkwickel gegen Reizhusten

on

Wenn meine Kinder krank werden, dann haben sie meistens auch einen fiesen Reizhusten der nervig ist und vom Schlafen abhält. Normalerweise ist so ein Husten auch sehr hartnäckig und hält über mehrere Tage an.
Ich schwöre aber auf den Quarkwickel! Er wird Abends vor dem Schlafengehen angelegt. Der Husten wird schnell besser und die Kinder schlafen durch.  Am nächsten Tag ist der Husten schon gelockert (produktiv) und fast weg. Falls sie doch noch stärker husten (trockener Husten), wird der Wickel Abends nochmal wiederholt.
Meistens reicht bei uns die Anwendung von zwei Quarkwickeln und der Husten ist weg.

Für den Quarkwickel gegen Reizhusten benötigt ihr

  • ca. 200g Quark
  • 1 Stoffwindel
  • 1 Moltontuch oder Handtuch
  • evtl. 3 Kompressen (10x10cm, unsteril, in der Apotheke erhältlich)

Die Menge, die man an Quark benötigt, variiert mit der Größe des Kindes. Bei meiner 3 jährigen Tochter brauche ich dazu ca. 125g Quark, bei meinem fast 5 jährigen Sohn ca. 200 g.

Der Quark kommt in eine kleine Schüssel und wird erwärmt. Das geht am einfachsten in der Mikrowelle.
Dabei muss man aufpassen, dass er nicht zu warm wird, sonst wird er zu flüssig.

Quark in der Mikrowelle erwärmen
Quark in der Mikrowelle erwärmen

Die Stoffwindel wird ausgebreitet hingelegt. In die Mitte lege ich der Länge nach auseinander gefaltete Kompressen. Es geht auch ohne, allerdings fand ich es immer sehr nervig den Quark wieder aus der Stoffwindel auszuwaschen.

Stoffwindel mit 3 Kompressen ausbreiten
Stoffwindel mit 3 Kompressen ausbreiten

Dann verteile ich zügig (damit er nicht zu kalt wird) den Quark, ebenfalls der Länge nach auf den Kompressen. Dabei nicht die ganze Kompresse einstreichen, sondern oben und unten einen Rand lassen, damit der Quark später nicht ausläuft.
Die Kompressen werden von oben und unten eingeschlagen.  So ist der Quark komplett in den Kompressen eingeschlossen und das ganze kann nach dem Abnehmen des Wickels einfach weggeschmissen werden.

Erst wird die Stoffwindel von oben über den Quark nach unten eingeschlagen.
Dann die unteren Enden wieder nach oben schlagen.

Am Ende darf auf einer Seite über dem Quark nur eine Lage Stoffwindel liegen, diese kommt dann an die Haut.
Auf der anderen Seite sind dann 3 Schichten Stoffwindel, damit so wenig wie möglich durchnässt. Zur Sicherheit sollte  über und unter dem Quark noch ein ca. 2-3 cm freier Rand sein.

Zwischen Haut und Quark liegt nur eine Schicht Stoffwindel
Zwischen Haut und Quark liegt nur eine Schicht Stoffwindel

Das Moltontuch falte ich mir auch schon zurecht. Es sollte ein gutes Stück breiter sein als die Stoffwindel aber auch relativ dick, damit keine Feuchtigkeit an den Schlafanzug durchkommt.
Bedenkt aber auch, dass das Kind darauf schlafen soll, deshalb nicht allzu dicke Handtücher verwenden.

Dann wird der Wickel angelegt. Das geht am besten zu Zweit. Je nach Alter des Kindes kann es evtl. auch schon mit halten.
Das Kind muss die Arme hochheben. Die Stoffwindel mit dem Quark wird um die Brust gewickelt, so dass das offene Ende am Rücken ist.

Dann wird das Moltontuch darüber gelegt, das Ende dieses mal an der Brust.
Das ganze sollte sehr fest gewickelt werden, damit es nicht herunter rutscht.

Ich ziehe dann immer ein recht enges Unterhemd darüber, damit er besser hält. Danach wie gewohnt Schlafanzug anziehen und ab ins Bett!

Enges Unterhemd darüber ziehen damit der Wickel besser hält
Enges Unterhemd darüber ziehen damit der Wickel besser hält

Der Wickel sollte mindestens 1 Stunde dran sein. Ich kontrolliere vor dem Schlafen gehen ob der Schlafanzug nass geworden ist. Wenn ja mach ich den Wickel ab und ziehe trockene Sachen an. Wenn nicht, lasse ich den Wickel über Nacht dran.

Der Wickel kann natürlich auch Tagsüber gemacht werden. Wichtig ist aber immer, dass die Kinder ruhig liegen wenn sie einen Wickel  umhaben.

Probiert es auf jeden Fall aus, wenn eure Kinder auch von Husten geplagt sind. Ich kann es auf jeden Fall empfehlen und meine Kinder wollen ihn inzwischen auch schon freiwillig, weil sie merken, dass es ihnen gut tut und hilft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.